Buchmesse Tetralogie IV: Ein letztes Mal

Ein letztes Mal
Wenn andere vom ersten Mal sprechen
Zuerst
Zuletzt
Das wird erst klar am Ende des Lebens
Und oft erst danach.

Ein letztes Mal
Bei der Buchmesse
Ein erstes Mal
Die Polaroidkamera
Ungelesene Bücher
Vergangene Bilder
Wild grinsende Menschen
Unsicher im Inneren
Stürzen auf noch viel Unsicherere.

Ein Jugendlicher mit Plastiksense
Ein violetter Oktopus dient als Photomotiv
Und hat viel Platz.

Ein Bussard ruft
Und alte Männer
Photographieren junge Mädchen.

Die Sonne spiegelt sich im Wasser
Und dann und wann
Gleitet ein Luftstoß
Übers warme Gesicht
Kleine Fische stattdessen
Durch modriges Grün.

Die Flucht nach draußen
Bringt Frieden nur kurz
Ein Leben als Zukunft
Hier ist es zu Ende.

Im kommenden Jahr
Das erste des Endes
Sind Freiheit und Stille
Ein höheres Gut als
Mangas
Kostüme
Menschen
Die verdrehte Worte
Verkaufen als Lyrik
Wenn kein Mensch sie versteht.

Das Leben ist Freiheit
Wird als Rummel verkauft
Viele Menschen gemeinsam
Erträgt man nicht mehr
Und immer weniger
Mit fortschreitendem Alter
Immerwährende Ruhe
Wird ideales Ziel.

        © Séamus Kennan / 2017

Scriptorium_Header 23a

Advertisements

Any thoughts?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s