Enzianrhapsodie

Im bergigen Tal
Wo der Enzian spricht
Sind wir stets erpicht
Auf physische Qual.

Der Körper zerfressen
Von ländlicher Last
Ohne Ehrgeiz und Hast
Ist die Seele besessen.

An Gleichmut arm
Die blühende Idylle
Denn brüllende Stille
Übertönt jeden Sturm.

Ein Lächeln erstrahlt
Vom Werbeplakat
Ein Dirndl aus Brokat
Ein Bild wie gemalt.

Doch hinter Kulissen
Und Fachwerkgesimsen
Will nur Sex einheimsen
Der Knecht auf Kissen.

Intrigen im Wechsel
Mit Totschlag und Mord
Am idyllischen Ort
‘S trifft jeden G’sell.

Am taligen Berge
Wo der Auerhahn schreit
Ist die Magd stets bereit
Für die sieben Zwerge.

        © Séamus Kennan / 2017

Scriptorium_Header 67a

Advertisements

Any thoughts?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s