Eintauchen in das Wasser des Zweifels

Eintauchen in das Wasser des Zweifels
Die Wahrheit finden
Aus ihrem Ursprung heraus
Den Irrtum vernichten
Aus den Wellen auftauchen
Dem Licht der Erkenntnis entgegen.

Doch Wahrheit ist nichts mehr
Als eine Hypothese von Menschen
Die nach Erkenntnis und Erleben
Am besten funktioniert.

Nichts ist Faktum
Oder gar von Dauer
Wir stehen zwar
Auf dem Berg der Erkenntnis
Sind aber stets umgeben
Von der stürmischen See des Zweifels.

Ein gerader Weg ist’s
Den zu beschreiten wir trachten
Während der freie Wille
Uns staunen läßt
Uns den Atem nimmt
Uns abtauchen läßt
In die glitzernden Fluten der wilden Magie.

Zweifel gebiert Meinung
Will Wahrheit finden
Und stolpert doch oft nur
Über magische Riten.

Das Los der Beschränktheit
Des irdischen Menschen
Der Magie sich denkt
Wo er Wahrheit vermutet
Doch nie erschaut
Mehr als den Irrtum
Im menschlichen Schaffen.

Auftauchen aus dem Zweifel
Zum Licht der Erkenntnis
Wo Dunkelheit ist
Ist stets noch Magie.

Gedanken und Erkenntnis
Aus Übung und Erfahrung
Türmen sich auf
Zu endlichen Hypothesen
Verschließen sich der Symbiose
Die der Geist nicht erfaßt.

Lach, wenn Du kannst!

        © Séamus Kennan / 2017
     

    Inspiriert und mit Zitaten versehen von:
    Ludwig Wittgenstein, “Bemerkungen über Frazers Golden Bough
    in: Ludwig Wittgenstein, Vortrag über Ethik und andere kleine Schriften
    hg. / übers. Joachim Schulte, Frankfurt am Main 1989, 29-46.

Scriptorium_Header 52a

Advertisements

Any thoughts?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s