Drei Ideenträume

Mal wieder bis zum Morgen gewartet
Nachgedacht
Die Nacht verlacht
Wie Gespenster leuchten
Die Ideen meiner Zukunft
Die rückwärts kräuchten
Wenn sie könnten
Zu dir.

    ~ ~ ~ ~

Manchmal will ich mich einfach fallenlassen
Von einer Brücke
In deine Arme
Will Kind sein und lachen
Alberne Dinge machen
Den Tag mit offenen Armen beginnen
Will spüren wie die Sekunden verrinnen
Mich hineinbegeben in die ewige Zeit
Wo nur Helligkeit herrscht in der Dunkelheit
Dich mitnehmen in meine Sehnsuchtsräume
Wenn ich wieder einmal träume
Von dir.

    ~ ~ ~ ~

Es tut so gut
Einfach mal hier zu sein
Und nicht da
Deine Augen zu sehen
So klar
Wenn die Welt sich mal nicht um mich dreht
In der Beobachtung genießen
Die Stille sein
Im Schatten stehen
In den Kissen sitzen
Mit weichem Schal um den Hals
Leise Musik aus der Ferne
Ein Traum den ich gerne
Träume
Bei dir
Mit mir
Unter der Laterne.


        © Alexander der Kleine / 2018

scriptorium_header_013_East-Side-Gallery

Advertisements

Any thoughts or questions?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.